digitour header
logo noelogo noe regional

Unser Niederösterreich hat die besten Chancen verdient. Die Digitalisierung fördert sie. Mit neuen Möglichkeiten für Arbeit und Bildung. Mit innovativen Perspektiven für unsere Wirtschaft und Landwirtschaft. Und mit sicherer Gesundheitsversorgung und moderner Infrastruktur.

Die NÖ Info-Tour zur Digitalisierung zeigt, was die Zukunft alles bringt - und wie die Digitalisierung neue Chancen für unser Land unterstützt. Wichtige Voraussetzung dafür sind leistungsfähige Internetverbindungen. Damit wir alle die besten Verbindungen in die Zukunft haben.

Wir laden Sie herzlich ein, den digitalen Wandel zu nutzen. Erleben Sie bei der NÖ Info-Tour zur Digitalisierung aus erster Hand, wie wir miteinander von den Chancen der Digitalisierung profitieren können!

digitour bus

Tourplan im April / Mai

  • 06.04.2018 - Waidhofen/Thaya
    09.04.2018 - Groß-Enzersdorf
    10.04.2018 - Stockerau
    11.04.2018 - Hausleiten
    12.04.2018 - Ziersdorf
    13.04.2018 - Krems
    16.04.2018 - Pernitz
    17.04.2018 - Krumbach, Gemeindeparkplatz Schulgasse, 13:00 - 16:00 Uhr
    18.04.2018 - Korneuburg, Girastraße 7, 09:00 - 17:00 Uhr
    19.04.2018 - Klosterneuburg, Stadtplatz, 13:00 - 18:00 Uhr
    20.04.2018 - Purkersdorf
    23.04.2018 - Sonntagberg
    24.04.2018 - St.Peter in der Au
    25.04.2018 - Mank
    26.04.2018 - Randegg
    27.04.2018 - Grafenegg
    28.04.2018 - Grafenegg
    30.04.2018 - Hohenau an der March
    02.05.2018 - Poysdorf
    03.05.2018 - Laa an der Thaya
    04.05.2018 - Horn
    07.05.2018 - Winzendorf-Muthmannsdorf
    08.05.2018 - Neulengbach
    09.05.2018 - St. Pölten
    11.05.2018 - Wolkersdorf
    14.05.2018 - Strasshof an der Nordbahn
    15.05.2018 - Deutsch-Wagram
    16.05.2018 - Großmugl
    17.05.2018 - Zwettl
    18.05.2018 - Loosdorf

Im neuen NÖ Digitalisierungsbus kann man hautnah erleben, was die digitale Zukunft alles bringt. Der spielerische Zugang setzt keinerlei Vorkenntnisse zum Thema Digitalisierung voraus und nimmt jegliche Berührungsängste.

Blick in die Zukunft

In Animationsfilmen können die Besucherinnen und Besucher des Digitalisierungsbus Blicke in die Zukunft dieser Bereiche werfen:
  • Arbeit & Wirtschaft
  • Gesundheit & Lifestyle
  • Ausbildung & Schule
  • Leben, Bauen, Wohnen & Einkaufen
  • Reisen, Freizeit und Verkehr
  • Soziale Netzwerke
  • Bürgerservices
  • Gaming und Unterhaltung

Digitalisierung in Niederösterreich

Best Practice-Videos niederösterreichischer Unternehmen zeigen, wie die heimische Wirtschaft ihre digitalen Chancen nützt und unsere Fachkräfte davon profitieren.

Folgende Unternehmen bzw. deren Projekte wurden portraitiert:

  • Hartl Haus
  • RWA Raiffeisen Ware Austria
  • FOTEC
  • e-Car-Sharing Bucklige Welt-Wechselland
  • Farmdok
  • GW St. Pölten
  • Microtronics Engineering
  • Umdasch Shopfitting
  • ZKW
  • Gemeinde Loosdorf

Stationen

Station 1

Station 1

Virtual Reality
Im Digitalisierungsbus lässt sich mit einer VR-Brille ein Flug über Niederösterreich erleben.


Station 2

Station 2

Film World
Best Practice-Videos niederösterreichischer Unternehmen zeigen, wie die heimische Wirtschaft ihre digitalen Chancen nützt.

Station 3

Station 3

Smart-Home
Anhand im Bus eingebauter Features wird die Fragestellung „Was ist eigentlich ein Smart Home?“ erklärt

Station 4

Station 4

Digital Speed – Wie lang dauert was?
Anhand einer Sanduhr wird veranschaulicht wie extrem unterschiedlich die upload & download-Zeiten sein können.

Station 5

Station 5

Augmented Reality
Diverse Beispiele werden mittels Tablet und entsprechenden Apps gezeigt.

Station 6

Station 6

3D-Print
Die Besucher des Busses können live zusehen wie ein Gegenstand gedruckt wird.

Station 7

Station 7

Apps & Quiz – Tablet Station
Bei dieser Station können die Besucher diverse Apps ausprobieren.

Station 8

Station 8

Apps & Quiz – Tablet Station
Wir freuen uns auf Ihr Feedback - direkt aus dem Bus!

Die NÖ Info-Tour zur Digitalisierung wird umgesetzt durch die NÖ.Regional.GmbH im Auftrag des Landes Niederösterreich in Kooperation mit Ecoplus und der Abteilung für Wirtschaft, Tourismus und Technologie (WST3).